„Hallmanns Hünen“ erobern Drachenboottage in Kiel

Karneval in Kiel? Am 8. und 9. September  2017 fanden die zwölften Kieler Drachenboottage statt. 3500 Paddlerinnen und Paddler gingen an den Start, um gemeinsam Sport zu treiben und mit Kostümen bekleidet Spaß zu haben.

SchulCup erstmalig mit Schülern der Richard-Hallmann-Schule

In diesem bunten Treiben wollte in diesem Jahr auch das Sport-Profil der 12. Klasse der R-H-S mitmischen und so bestiegen 19 Schülerinnen und Schüler mit  ihrem Lehrer Herrn Hagen-Peters eines der Drachenboote. Auf der 250m langen Renndistanz wird mit vier Drachenbooten gleichzeitig gepaddelt, wobei alle Boote von einem Trommler/ einer Trommlerin angefeuert und im Schlagrhythmus gehalten werden. Jedes Team fährt eine Vorlaufzeit und wird entsprechend ihrem Resultat in verschiedenen Endläufen platziert.

Auch die Lehrkräfte gingen an den Start

Eine Gruppe von wagemutigen Lehrkräften ist ebenfalls begeistert von dem Rennen und verbrachte unter den unerbittlichen Trommelschlägen von Frau Iser einen ganzen Samstag auf und neben dem Wasser der Kieler Förde.

Gemeinsames Paddeln macht Spaß und stärkt den Teamgeist

Auf die Frage, warum es unsere Schüler und Lehrer auf die Förde getrieben hat, geben sie verschiedene Antworten. So gibt Maite aus der 12c an, dass „es toll ist, zusammen Sport auf dem Wasser zu treiben“ und Ali (12c) ergänzt: „Es macht total Spaß“ (Ali, 12c). Nimmt man die Reaktionen der Lehrkräfte hinzu, so ergeben sich vor allem zwei Gründe: Zum einen freut sich jeder über die Bewegung auf dem Wasser, zum anderen und weitaus wichtiger ist aber der anschließende Teamgeist, der sich in den Gruppen einstellt.

Ziel für 2018: Verbesserung der Laufzeiten

Wird bedacht, dass keine bzw. keiner der Teilnehmenden vorher jemals in einem Drachenboot gesessen hat, können die Gruppen mit Bestleistungen von 1 Minute und 38 bzw. 17 Sekunden  sehr zufrieden sein. Dennoch sind beide Teams zuversichtlich, ihre Zeiten im Jahr 2018 zu verbessern. Denn auch im nächsten Jahr heißt es wieder „attention – go!“ beim Drachenboot-Karneval auf der Kieler Förde.

K1024_IMG_0569 K1024_IMG_0391 IMG_1134 IMG_1114 IMG_1085 IMG_1080

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

YES-Finale in Kiel am 28. und 29. 09.2017 und Infos zu MatchED

David Arkless ist einer der Experten aus der Podiumsdiskussion!

https://en.m.wikipedia.org/wiki/David_Arkless

20170929_122639 20170928_093523 20170928_093501

 

MatchED – Matching Education and Digitalisation

 

Die Lösung

 

Die web-basierte Lernplattform MatchEd verspricht eine innovative und individuelle Vorbereitung der Schüler auf die Herausforderungen der Digitalisierung.

Ein offizielles Zertifikat verbindet dabei die von Schülern erlernten Kompetenzen mit einem transparenten Anforderungsprofil der Arbeitgeber, um so eine gezielt qualifizierte Generation hervorzubringen.

 

Um die kommenden Generationen besser auf den digitalen Wandel vorzubereiten und so den Berufseinstieg zu erleichtern, wollen wir eine Kombination aus Lernplattform für Schüler und Informationsportal für Betriebe und Berufseinsteiger vorschlagen, um so von beiden Seiten das Problem anzugehen und eine Erfüllung der gewünschten Qualifikationen zu ermöglichen. Das Bearbeiten der Lernplattform soll neben der Schulzeit in einem bestimmten Zeitraum selbstständig geregelt werden, allerdingsvon den Lehrern als verpflichtende Aufgabe gestellt, betreut und kontrolliert werden.

 

Die Plattform

 

Auf der virtuellen Lernplattform MatchED sollen Lehrinhalte zu bestimmten Kompetenzbereichen zur Verfügungstehen. Kern dabei ist ein offiziell gültiges Zertifikat, welches die Schüler am Ende der Lehreinheiten erhalten. Um dieses zu erlangen, müssen die Schüler zu verschiedenen Kompetenzbereichen Aufgaben unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen erfüllen, um so Punkte zu sammeln. Hierbei soll es Grundaufgaben geben, welche erfüllt werden müssen, um das Zertifikat zu erhalten, und Zusatzaufgaben, die die Themen verinnerlichen und zusätzliche Punkte ermöglichen.

 

Das Portal für Arbeitgeber

 

Gegenstück zu dem Zertifikat ist ein Portal für Arbeitgeber und Betriebe, welche qualifizierte Mitarbeiter suchen. Hier können sie für verschiedene Ausbildungs- und Arbeitsstellen gewünschte digitale Qualifikationen angeben und auch eine Mindestpunktzahl nennen, welche Schüler im Voraus durch ihr Zertifikat erreicht haben sollten. So können Schüler und Berufseinsteiger schnell erkennen, wie intensiv sie sich mit den Lehrinhalten auseinandersetzten müssen, um in gewünschte Ausbildungen problemlos einsteigen zu können.

 

Wie funktioniert das?

 

Um wirksam Kompetenzen vermitteln zu können, muss gerade im Bereich Digitalisierung, welche stetig im Wandel ist, mit Experten und der Politik zusammengearbeitet werden. Nur durch einen offiziellen Rahmen und professionelle Betreuung kann ein Zertifikat wie dieses von Arbeitgebern ernstgenommen werden und den Berufseinstieg erleichtern.

 

Problem

 

 

Eine aktuelle Studie der EU- Komission beweist es:

 

Das Digitalisieren der Berufswelt wird eine immer größere Herausforderung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Ganze 80 Prozent der Unternehmen erwarten grundlegende digitale Fähigkeiten, doch nur 12 Prozent der Arbeitgeber versuchen ihre Mitarbeiter aktiv weiter zu bilden. Das größte Potential liegt also in einer zukunftsgerichteten Vorbereitung von Schülerinnen und Schülern.

 

 

Das Team

YES! 2017 Team der Richard-Hallmann-Schule Trappenkamp

 

YES! Team Richard-Hallmann-Schule beim Global Learning Council Summit 2017

(c) André Beckersjürgen

 

Weitere Informationen, Bilder und Videos über uns und unser Projekt:

Facebook: https://www.facebook.com/rhsisapartofyes/

Instagram: https://www.instagram.com/rhs_yes2017/

Schulhomepage: http://rhs-trappenkamp.de/

Logo Richard-Hallmann-Schule Trappenkamp

YES! 2017 Thema

Logo Institut für Weltwirtschaft (IfW) Kiel

 

Das digitale Zeitalter bringt weitreichende, technologische Veränderungen mit sich.  Während auf der einen Seite diese Veränderungen es erleichtern, den Kunden besser zufriedenzustellen, führt sie auf der anderen Seite aber auch zu substantiellen Veränderungen in der Art der Arbeit, die abverlangt wird.

 

Die derzeitigen technologischen Transformationen führen potenziell zu einer Arbeitsersparnis. Insbesondere bedeutet diese einen Austausch von Arbeit, die menschliche Arbeitskraft, gegen Kapital, in diesem Falle Maschinen. Und davon betroffen ist nicht nur die Quantität der Arbeit, sondern auch ihre Qualität.
Im weitesten Sinne bedeutet dies, dass die Chancen auf Arbeit mit dem menschlichen Kapital der Arbeiter verknüpft sind wie z.B. die kognitiven und nicht-kognitiven Kompetenzen, die sie im Laufe ihres (Arbeits-)lebens erlernt haben. Diese Kompetenzen kann in drei strukturell unterschiedlich, aber mitunter überlappende Gruppen einteilen: „theoretische“, „praktische“ und „nicht-kognitive Kompetenzen“.

 

Um die Arbeiter für das digitale Zeitalter fit zu machen, ist es eine Grundvoraussetzung, dass eine Infrastruktur in der beruflichen (Aus-)bildung vorhanden ist, die diese drei Kompetenzfelder abdeckt.

 

Welche Kompetenzen sind wesentlich für das neue digitale Zeitalter und wie können sie am besten gelehrt werden? Was sind die Prinzipien für die Ausbildung im digitalen Zeitalter? Wie kann man die derzeitigen nationalen Bildungsprogramme vor dem Hintergrund der technologischen Transformation überprüfen? Was muss man beachten, damit die Arbeiter eine gute Chance auf dem Arbeitsmarkt haben? Welche Anreize könnte man bieten, damit Menschen an einer Fortbildung teilnehmen?

 

 

Mehr zum YES! 2017 Thema „Kompetenzen für das neue digitale Zeitalter“ gibt es hier.

 

Die YES! Teams werden beraten durch den Forscher Dennis Görlich vom Institut für Weltwirtschaft (IfW) Kiel.

 

Das Thema „Kompetenzen für das neue digitale Zeitalter“ wurde durch die Teams der Anne-Frank-Schule Bargteheide und der Richard-Hallmann-Schule Trappenkamp ausgewählt.

 

Das Teamprofil des YES! Team der Richard-Hallmann-Schule Trappenkamp finden Sie hier. Lernen Sie das Team der RHS Trappenkamp kennen.

Pictures (from top to bottom): (c) shutterstock.com / a-image, (c) Richard-Hallmann-Schule Trappenkamp, (c) ZBW / Kai Meinke, (c) shutterstock.com / a-image, (c) IfW Kiel

 Quelle: https://www.young-economic-summit.org/matched-matching-education-digitized/
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Rückblick Hansa-Park Ausflug

Schülerinnen und Schüler der RHS durften am 15.09.2017 umsonst in den Hansa-Park.

Groß war der Jubel in Trappenkamp, als Bürgermeister Harald Krille den NDR-Städtewettkampf im Hansa-Park für sich entscheiden konnte. Denn das bedeutet: Durch den Einsatz des Verwaltungschefs erhalten alle Trappenkamper am 15. September freien Eintritt in den Vergnügungspark in Sierksdorf. (Quelle: LN Online http://www.ln-online.de/Lokales/Segeberg/Trappenkamper-duerfen-umsonst-in-den-Hansa-Park)

Groß war auch der logistische Aufwand, um die fast 900 Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte und Begleiter in den Hansa-Park hin- und zurück zu transportieren. Hierfür mussten innerhalb eines sehr kurzen Zeitfensters Busse organisiert werden. Ein führendes Unternehmen der Busbeförderungsbranche in Deutschland hat uns dabei tatkräftig unterstützt. Um die Kosten für alle beteiligten so gering wie möglich zu halten, haben wir uns für eine Art Shuttle-Lösung entschieden. Insgesamt 9 Reisebusse haben uns in vier Hin- und Rücktouren nach Sierksdorf und zurück nach Trappenkamp gebracht. Bei der Organisation haben wir nicht nur darauf geachtet, dass möglichst alle die gleiche Verweildauer im Park hatten, sondern auch dass die Schülerinnen und Schüler, die auf die Busbeförderung von Trappenkamp nach Hause angeweisen sind, rechtzeitig nach Trappenkamp fahren konnten.

Bei tollem Sonnenscheinwetter haben auch Einwohner aus Trappenkamp den Weg in den Hansa-Park gefunden und wer wollte, konnte vor Ort sein Kind in Empfang nehmen und länger dort verweilen.

Für die Richard Hallmann Schule war es nach dem Ausflug zur Exp0 -Hannover im Jahre 2000 die nächste Gesamtschulveranstaltung ausserhalb von Trappenkamp.

Hier ein paar Bilder von dem Tag…

20170915_120509 20170915_090337 20170915_090345

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

UPDATE – Baumaßnahmen an der Franz Bruche Halle

Kurz vor Beginn der Herbstferien dauern die Baumaßnahmen weiterhin an…

Wir sind guter Dinge, dass sie bald abgeschlossen sein werden!

IMG_0056 IMG_0057 IMG_0058 IMG_0059

Stand: Mittwoch, 04.10.2017

——————————————————————————————————–

20170727_092841

20170727_092849

20170727_092845

Stand: Montag, 24.07.2017 – Beginn der Sommerferien

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an der Richard Hallmann Schule startet zum 01.09.2017.

Das Bewerbungsverfahren für das Schuljahr 2017/2018 ist abgeschlossen und wir freuen uns ab 01.09.2017 einem interessierten jungen Menschen Einblicke in die Arbeit an Schulen zu ermöglichen.

————————————–

Bewerbungen für das nächste Schuljahr erwünscht!!!

Wenn Sie sich für einen Einsatz im Schuljahr 2018/2019 an der Richard Hallmann Schule in Trappenkamp im Rahmen des FSJ-Schule interessieren, melden Sie sich bitte bei Herrn Kocer (kocer[at]rhs-trappenkamp.de/[at] mit @ ersetzen)  oder wenden Sie sich an das Sekretariat.

Wir informieren Sie dann gerne über die Formalitäten und besprechen das weitere Vorgehen.

Das FSJ ist ein Freiwilligendienst in sozialen Bereichen. Er wird in Deutschland für Jugendliche und junge Erwachsene angeboten, die die Vollzeitschulpflicht bereits erfüllt haben und noch nicht das 27. Lebensjahr vollendet haben, also ihren 27. Geburtstag noch nicht gefeiert haben. Die Rahmenbedingungen für das Freiwillige Soziale Jahr, das FSJ, sind im Jugendfreiwilligendienstegesetz (kurz: FSJ-Gesetz) niedergelegt. (Quelle: http://www.bundes-freiwilligendienst.de/fsj-freiwilliges-soziales-jahr/).

Basisdaten zu FSJ – Schule:

  • 38,5 Std/Woche – Vollzeit an der Schule und begleitende Seminare sowohl in den Ferien als auch während der Unterrichtszeit
  • Vergütung : 420 €
  • Einsatz in verschiedenen Bereichen der Schule
  • bei vollen 12 Monaten über die gesamte Zeit wird das FSJ als Praxiszeit an Fachhochschulen anerkannt.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Webseiten des DRK-Schleswig-Holstein:

Hier der Link zur Seite:

http://www.drk-sh-freiwilligendienste.de/freiwilligendienste/freiwilliges-soziales-jahr-fsj.html

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Elterntag 2017 – Veranstaltung des Landeselternbeirats am 18.11.2017 in Barsbüttel

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie auf den Elterntag des Landeselternbeirats am 18.11.2017 in Barsbüttel aufmerksam machen. Die Veranstaltung hat das Thema “Gemeinsames Lernen in Vielfalt”.

Hier finden Sie die folgenden Screenshot-Informationen auch als PDF.

Seite 1

Seite 2

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Elternbrief Juli 2017

      Trappenkamp, den 20.07.2017

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir haben die ‚heiße‘ Phase geschafft: Die Zeugnisse sind geschrieben, der Unterricht hat ein Ende und sechs Wochen Sommerferien liegen vor uns. Bevor sich aber nun alle in die Ferien verabschieden und die allermeisten von euch Schülerinnen und Schülern eine lange Zeit keine Gedanken mehr an die Schule und den Schulstoff verschwenden, möchte ich die Gelegenheit nutzen, eine kurze Rückschau auf das Schuljahr 2016/17 zu halten.

Das Jahr war wieder einmal prall gefüllt mit Terminen und Veranstaltungen. Dies begann mit den Klassenfahrten, die sich von der Kennenlernfahrt des 5. Jahrgangs bis zur Studienfahrt des 13. Jahrgangs erstreckten und auch die Austausche mit Indien, Polen und Frankreich umfassten. Unsere Schüler/innen und hier nicht nur die Schülerinnen und Schüler der Sportprofile stellten sich zahlreichen sportlichen Herausforderungen wie z.B. dem Kieler Lauf. Auch die Unter- und Mittelstufe beeindruckte, was die Erfolge im Tennis (u.a. Vize- Landesmeister), Fußball und Handball zeigten, aber auch die Turn-AG  mit ihren akrobatischen Übungen. Ein dickes Lob geht an die Schülerinnen und Schüler, die in der Nichtschwimmer-AG ihre Angst vor dem Wasser überwanden und jetzt stolze Besitzer/innen eines Schwimmabzeichens sind.  Herzlichen Glückwunsch auch an alle Schüler/innen unserer DAZ-Klasse, die in den letzten Monaten so eifrig Deutsch gelernt haben, dass sie nun das A1 oder sogar das B1-Zertifikat besitzen.

Die Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben bereicherte das Schulleben, u.a. waren dies die erneut sehr erfolgreiche Teilnahme (Silber- und Bronzemedaille) an der International Earth Science Olympiade  in Japan, die YES-Präsentationen mit Einladungen nach Berlin und München und der Finalteilnahme nach den Sommerferien, die engagierte Teilnahme schon der Jüngsten am Känguruwettbewerb und der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb sowie weitere Aktivitäten.

Auch musikalisch wurde unsere Schule wieder glänzend präsentiert, bereits die  Bläser  der 5./6. Klassen gestalteten einen wunderbaren Konzertabend, die Weihnachtsfeier wurde vom Chor mitgestaltet, das Frühjahrskonzert aller Musikkurse war umjubelt und nicht zuletzt wurde  unsere große Entlassfeier für alle Absolventinnen und Absolventen feierlich und geradezu professionell umrahmt- übrigens auch kulinarisch durch die Verbraucherbildungskurse. Die szenische Aufführung des Wahlpflichtkurses „Theater“ und auch das Stück „Welches Leben willst du leben?“ des Darstellenden Spiel- Kurses des 12.Jahrgangs waren weitere Highlights.  Zudem gab es für den 10-13. Jahrgang die Lesung der Eichmann-Protokolle, die wieder für tiefen Eindruck und intensive Gespräche sorgen. Für die ganze Schule neu waren die von den Schülersprecher/innen und den Leitern der ‚Schule ohne Rassismus‘ (SoR)–AG organisierten, sehr erfolgreichen Kulturtage. Die fast unmittelbar darauf folgende Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ wurde wieder von der SoR-AG begleitet, die die anderen Schüler/innen kenntnisreich durch die Ausstellung führte.

Erstmals führten wir in diesem Schuljahr die ‚beam me up‘-Kurse für den erleichterten Übergang zwischen der 10. und 11. Klasse durch, sie sind mit Sicherheit ein Gewinn und werden zur Tradition werden.

Ein herausragendes Ereignis waren die Schüler-Schulentwicklungstage, an denen insgesamt fast 300 Schülerinnen und Schülern Ideen und Vorschläge für Verbesserungen und Veränderungen an der Schule erarbeiteten. Wir werden einige davon bereits im nächsten Schuljahr angehen können. Ein großer Dank geht dabei an alle in der Schulentwicklung engagierten Lehrkräfte, Schüler/innen und Eltern, wir werden die gute Arbeit im nächsten Jahr fortsetzen. Die Erarbeitung einer neuen Rhythmisierung steht an, die Termine für neue Treffen der Arbeitsgruppen werden wieder auf der Homepage www.rhs-trappenkamp.de veröffentlicht werden.

Gerne erinnern wir uns auch an die Weihnachtsfeier, den Anti-Mobbing-Tag gemeinsam mit der Grundschule, und viele weitere große und kleine Ereignisse, die das Schulleben bunt und vielfältig machten.

Ohne den Förderverein wären viele Projekte auch im vergangenen Schuljahr gar nicht erst begonnen, geschweige denn vollendet worden, wir danken für die großzügigen Zuwendungen und die Bereitschaft, immer wieder mit vollen Händen Musikinstrumente, Reisezuschüsse, AG-Anschubfinanzierungen, zusätzliche Computer und vieles mehr zu finanzieren.

Wir sehen uns im kommenden Schuljahr am 4.9. zur 1. Stunde hoff entlich gut erholt und gut gelaunt wieder, die wichtigen Termine finden Sie wie immer auf der Homepage. Am Anfang der Sommerferien beginnt die Renovierung der Franz-Bruche-Halle, wir hoffen, dass sie bis zu den Herbstferien fertig sein wird. Nach den Ferien wird Sport also vorwiegend draußen oder in der Klasse stattfinden. Ich bitte hierfür um Verständnis, die Renovierung ist dringend notwendig.

Zum Schluss noch eine sehr gute Nachricht:   Die Gemeindevertretung hat beschlossen, einen Architektenwettbewerb zum Umbau und zur Erweiterung unserer Schule auszuschreiben. Wir danken dem Schulträger und hoffen auf tolle Entwürfe und noch bessere Umsetzung, damit wir dann hoffentlich bald genug Platz und schöne, große, funktionelle und barrierefreie Räume zum Arbeiten und Leben in unserer Schule haben.

Danke an alle, die unsere Schule auch im letzten Jahr engagiert unterstützt, uns geholfen oder hier einfach ‚nur‘ gut gearbeitet haben. Wir verabschieden uns von allen unseren Absolventinnen und Absolventen, auf die wir sehr stolz sind, von den scheidenden Kolleginnen und Kollegen und freuen uns bei allen anderen auf ein gesundes, fröhliches und erholtes Wiedersehen im September!

Ihre/ Eure

 

Renate Holfter

————————————————————————–

Sie können den Elternbrief hier auch als PDF herunterladen.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Bundesjugensspiele am 19.07.2017

Bundesjugendspiele der RHS voller Erfolg! – Das Wetter spielte mit

Wie alljährlich fanden auch dieses Jahr wieder kurz vor den Sommerferien bei bestem Wetter dieBundesjugendspiele der RHS auf dem Sportplatz des TVT statt.

Alles begann mit einer kurzen Eröffnungsansprache.
Dann starteten die 8.-11. Klassen mit einem Fußballturnier auf Kleinfeldern, während die 5.-7. Klassen nach einer Aufwärmphase den Wettbewerb eröffneten. Später wurde getauscht. Auf dem Plan standen Schlagballwurf mit 200 oder 80 Gramm (nach Altersklassen), Sprint (50 oder 100 Meter) sowie Weitsprung.
Als weiteste Springer der 6c erreichten Keno Koschinat einen Bestwert von 4,20 Meter bei den Jungen und Emily Förster 3,80 Meter bei den Mädchen, während Jannis Meier in der Klasse 7a den Schlagball 42 Metern weit warf. Die Mädchen der 7d waren natürlich ebenfalls erfolgreich: Alessa Klank und Jolin Ramm warfen beide genau 25 Meter weit- gut abgesprochen?
Bei der 5c sprinteten Zuzanna Kosicka die 50-Meter-Strecke in 7,63 Sekunden und Noah Böse in 8,11 Sekunden.

Im Wettkampfbüro, dass auch von sogenannten ‘Attestschülern’ unterstützt wurde, konnten aufgrund der erreichten Punktzahlen unzählige Sieger- und Ehrenurkunden ausgestellt werden. Für das leibliche Wohl sorgte Herr Henze von der Schulmensa, der auf dem TVT-Platz eine Außenfilliale errichtete, aber auch der 12 Jahrgang, der mit seinen frischen selbstgebackenen Waffeln und den dafür benötigten 4 Waffeleisen zunächst für Stromausfall auf dem Sportplatz sorgte.

DSCF0017klein

DSC04549

DSC04480klein

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

YES!17 Kick-Off – Richard-Hallmann-Schule Trappenkamp und weitere Informationen

Für das Jahr 2017 finden Sie alle Informationen hier: YES-2017

Vorstellungsvideo April 2017

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Ehrungsfeier am 06.07.2017 an der Richard Hallmann Schule

Zum Ende des Schuljahres wurden Schülerinnen und Schüler für ihren aussergewöhnlichen und vorbildlichen Einsatz für die Richard Hallmann Schule geehrt. Die feierliche Übergabe der Geschenke fand im Beisein aller Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte und des nicht-pädagogischen Personals in der umgestalteten Franz-Bruche-Halle statt.

1    3

2

Für die musikalische Untermalung waren wieder Frau Jonak und Herr Gröhn mit den “Bläsern” zuständig.

Einen herzlichen Dank an Frau Waldron für die Organisation und alle anderen  Mitwirkenden, die zu dem Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert