Wir alle haben uns schon ein­mal gefragt…

Wir alle haben uns schon ein­mal gefragt, was wir getan hät­ten, wenn wir in der NS Zeit gebo­ren wären.

Hät­te sich die Mensch­lich­keit durch­ge­setzt, oder wären wir auch der Nazi-Pro­pa­gan­da und dem Hass ver­fal­len? 

Hät­ten wir uns der NSDAP ange­schlos­sen, oder Wider­stand geleis­tet?

 

Die­se Fra­ge kann ich nicht beant­wor­ten und ich möch­te sie auch nicht beant­wor­ten kön­nen. Dazu müss­ten wir wie­der in eine Situa­ti­on kom­men, in der eine ras­sis­ti­sche, men­schen­ver­ach­ten­de Par­tei an die Macht kommt und anfängt unse­re Demo­kra­tie zu unter­gra­ben.

Das müss­te eine Par­tei sein, von der Sät­ze wie “Wir wer­den sie jagen” kom­men, die das Holo­caust Mahn­mal als“Denkmal der Schan­de” bezeich­net und eine Par­tei, des­sen Vor­sit­zen­der den Natio­nal­so­zia­lis­mus als “Vogel­schiss” in der deut­schen Geschich­te bezeich­net.

 

So eine Par­tei gibt es lei­der.

Eine Par­tei, die in Thü­rin­gen ganz offen einen Faschis­ten an der Par­tei­spit­ze hat, des­sen Anhän­ger ihn ver­göt­tern.

Eine Par­tei, die mei­nes Ermes­sens das kla­re Ziel ver­folgt die demo­kra­ti­sche Ord­nung zu stür­zen.

Eine Par­tei, die nicht davor zurück­schreckt, die For­de­rung auf­zu­stel­len, auf flüch­ten­de Men­schen zu schie­ßen.

 

Was hät­test du damals gemacht in der NS-Zeit? Hät­test du ver­sucht mit aller Macht die Demo­kra­tie und die Mensch­lich­keit zu bewah­ren?

Oder wür­dest du mit den Faschis­ten gemein­sam einen Minis­ter­prä­si­den­ten stüt­zen?

 

“Heu­te heißt es mehr Demo­kra­tie und weni­ger Par­tei­buch wagen!”

 

~ Bodo Rame­low 

vor der Wahl!

Von Lenn­art Stahl