Gemein­schafts­schu­le mit Oberstufe

Unse­re Pro­fi­le

Die hier zusam­men­ge­stell­ten Infor­ma­tio­nen erleich­tern Ihnen einen all­ge­mei­nen Über­blick über die jewei­li­gen Pro­fi­le und sol­len somit die Pro­fil­wahl erleich­tern.
Durch die ein­zel­nen Infor­ma­ti­ons­strän­ge erhal­ten Sie einen gro­ben Über­blick über die Pro­fil­schwer­punk­te und über die damit ver­bun­de­nen Fächer.

Da die Pro­fil­wahl auch die Abitur­prü­fungs­fä­cher beein­flusst, erhal­ten Sie außer­dem all­ge­mei­ne Infor­ma­tio­nen über den Auf­bau und die Abschlüs­se der Sekun­dar­stu­fe 2.

An der Richard-Hall­mann-Schu­le sind drei Pro­fi­le eingerichtet:

Jedes Pro­fil hat eine the­ma­ti­sche und metho­di­sche Schwer­punkt­set­zung, in deren Zen­trum das Pro­fil­fach steht.

Das natur­wis­sen­schaft­li­che Pro­fil wird durch das pro­fi­laf­fi­ne Fach Che­mie ergänzt.

Das gesell­schaft­li­che Pro­fil und das Sport­pro­fil wer­den durch ein Pro­fil­se­mi­nar ergänzt.

Das Pro­fil­fach zeich­net sich dadurch aus, dass es durch fach­spe­zi­fi­sche Exkur­sio­nen und beson­de­re Pro­jek­te z.B. in den Vor­ha­ben­wo­chen ergänzt wird. Dies kön­nen bei­spiels­wei­se Exkur­sio­nen ins Kli­ma­haus Bre­mer­ha­ven, ins Aus­wan­derer­mu­se­um in Bre­mer­ha­ven oder Besu­che in Labo­ren für Ver­su­che und Expe­ri­men­te sein. Die Sport­ler wer­den an Wett­be­wer­ben teil­neh­men und selbst­stän­dig sol­che ausrichten.

Im Pro­fil­se­mi­nar wer­den fächer­über­grei­fen­de, das Pro­fil ergän­zen­de The­men behan­delt. Dadurch sol­len Stu­dier­fä­hig­keit und Eigen­stän­dig­keit geför­dert wer­den. Dies kön­nen fächer­über­grei­fen­de Pro­jek­te wie z.B. die Vor- und Nach­be­rei­tung einer pro­fil­ge­bun­de­nen Stu­di­en­fahrt sein.

Wie ent­schei­de ich mich für ein Profil?

Mög­li­che Ent­schei­dungs­kri­te­ri­en zur Wahl des Pro­fils kön­nen sein:

  • Inter­es­se am Profilfach
  • Spaß, sich inten­siv mit die­sem Fach sowie mit The­men zu beschäf­ti­gen, die im Umfeld des Faches liegen
  • Im Sport­pro­fil natür­lich Spaß an Bewegung
  • Indi­vi­du­el­le Bega­bun­gen und Talente
  • Stu­di­en­in­ter­es­sen und beruf­li­che Ambitionen

Die Stun­den­ta­feln der jewei­li­gen Pro­fi­le mit dem ver­pflich­ten­den Unter­richt (das heißt die zu bele­gen­den Unter­richts­stun­den) unter­schei­den sich gering­fü­gig voneinander.