Akti­vi­tä­ten zum Jah­res­en­de

Am 29.10 hat­ten wir einen Vor­ha­ben­tag, dort wird einen Schul­tag lang zu unter­schied­li­chen The­men gear­bei­tet. Die 6d hat an die­sem Tag etwas über die Tier­hal­tung gelernt & was jeder ein­zel­ne Mensch tun kann um die Tier­hal­tung zu ver­bes­sern. Vor allem haben sie sich mit Nutz­tie­ren wie Schwei­nen, Rin­dern und Hüh­nern aus­ein­an­der­ge­setzt. Das Pro­jekt wur­de von Pro­Vieh gelei­tet. Pro­Vieh ist ein erfah­re­ner Fach­ver­band für „Nutz“tiere in Deutsch­land. Ihr Ziel ist, die Lebens­um­stän­de der „Nutz“tiere zu ver­bes­sern. Außer­dem geht es ihnen um den nach­hal­ti­gen Umgang mit der Natur und eine gesun­de Ernäh­rung.

Am 30.10 war der Lese­tag an der Schu­le, dort brin­gen die Schüler/Schülerinnen ent­we­der ihr eige­nes Buch von zuhau­se mit oder sie lesen eine Klas­sen­lek­tü­re. Je nach Abspra­che mit den Lehr­kräf­ten, dür­fen sie Kis­sen, Decken, etc. mit­brin­gen um es sich etwas gemüt­li­cher zuma­chen.
An die­sem Tag habe ich mit der 5b die Büche­rei in Trap­pen­kamp besucht. Dort haben wir erst ein­mal einen klei­nen Vor­trag dar­über gehört was genau eigent­lich eine Büche­rei ist und was man dort alles bekommt bzw. aus­lei­hen kann. Danach gab es einen Rund­gang durch die Büche­rei und im Anschluss hat­ten die Schüler/Schülerinnen Zeit um selbst ein biss­chen zu stö­bern.

Sekre­ta­ri­at 13.11
Nach mei­ner Medi­en­aus­lei­he wur­de ich gefragt, ob ich für den Vor­mit­tag den Tele­fon­dienst im Sekre­ta­ri­at über­neh­men könn­te. Dort habe ich die Krank­mel­dung der Schüler/Schülerinnen, sowie ande­re Tele­fo­na­te ent­ge­gen­ge­nom­me­ne. Die Infor­ma­ti­on habe ich notiert und wei­ter­ge­ge­ben. Ich bin sehr froh dar­über, auch ein­mal dort einen klei­nen Teil der Sekre­ta­ri­ats­ar­beit ken­nen­ge­lernt zu haben.

Thea­ter­be­such in Lübeck: Mit dem 5ten Jahr­gang ging es am 9.12 ins Thea­ter nach Lübeck. Die An- und Abrei­se fand mit dem Bus statt. Das Thea­ter­stück namens Tin­ten­herz, war extra für Schul­klas­sen gestal­tet und ging ca. 70 Minu­ten. Mir hat es sehr gefal­len, da es mit viel Lie­be gestal­tet und gespielt wur­de. Auch von den Kin­dern, mit denen ich nach dem Stück gespro­chen habe, kam eine posi­ti­ve Rück­mel­dung zurück.

Der letz­te Schul­tag, vor den Weih­nachts­fe­ri­en, begann mit der Weih­nachts­fei­er in der Sport­hal­le. Der Blä­ser­kurs führ­te ein paar Weih­nachts­stück auf und es wur­den Spie­le zwi­schen Lehr­kräf­ten und Schüler/Schülerinnen gespielt. Außer­dem gab es auch noch einen Kos­tüm­wett­be­werb, dort konn­te man am Ende der Weih­nachts­fei­er einen Preis für das bes­te Kos­tüm gewin­nen. Das bes­te Kos­tüm trug Frau Kur­pas, sie war als Engel ver­klei­det.
Im Anschluss dar­an hat die 6d in ihrem Klas­sen­raum Jul­klapp ver­an­stal­tet, mit schö­nen Geschen­ken von Klas­sen­ka­me­ra­den ging es dann in die Feri­en.